12.07.2016

Spezialisten zur Revitalisierung von Fliessgewässern

Ralph Frei und Daniel Egli besuchten den Lehrgang zum Gewässerwart von Jardin Suisse und bringen damit neue Kompetenzen mit ins Unternehmen.

Viele Jahre lang wurden Bäche in der Schweiz zugunsten der Landwirtschaft begradigt. Anfangs 2011 trat das revidierte Gewässerschutzgesetz in Kraft, das besagt, dass Fliessgewässer und Seen in der Schweiz naturnaher werden sollen. Damit soll Biodiversität erhalten und gefördert sowie der Nutzen von Gewässern als Naherholungsgebiet gesteigert werden.

Mit der Ausbildung zum Gewässerwart durch den Branchenverband Jardin Suisse haben eglijona-Mitarbeiter Ralph Frei und Geschäftsleiter Daniel Egli neue Handlungskompetenzen erworben, die für die Revitalisierung von Bächen und Seen eingesetzt werden können. Dazu gehört die Erfassung von verschiedenen Bachtypen sowie die Sicherstellung von situationsbezogenen Pflegemassnahmen in Entwicklungs- und Erhaltungspflege und Massnahmen zur Instandsetzung im Gewässerraum.

Wir gratulieren den beiden zur bestandenen Prüfung!