Erweiterung des Rosengartens

Rosenstadt Rapperswil-Jona

Der Rosengarten an der oberen Bahnhofstrasse in Rapperswil wurde erweitert.

---

Der Rosengarten an der oberen Bahnhofstrasse besteht seit 1984 und wurde auf Initiative von Hans Rathgeb angelegt, dem ehemaligen Präsidenten des Verschönerungsvereins Rapperswil. Er ist einer von vier Rosengärten und trägt massgeblich zum Stadtbild der Rosenstadt Rapperswil-Jona bei. 

Der Rosengarten wurde nun erneuert und erweitert. Am Westende des Gartens ist ein grosses Rosenbeet mit einer Metallkonstruktion entstanden, welche die Form einer Rosenblüte in das Beet zeichnet. Die geplanten Bänke rundherum sind mit Stelen umstellt, an denen Kletterrosen hochwachsen und mit der Zeit ein grünes Dach bilden. Neben den Kletterrosen ergänzen Strauchrosen, Pfingstrosen, Lenzrosen, Akelei, Rittersporn, Lavendel und weitere Pflanzen die Bepflanzung. Der Erni-Brunnen, der heute im westlichen Bereich des Gartens steht, wurde neu ans Ostende gesetzt.

Fragen? Kontaktieren Sie uns!

Facts & Figures

Ausführung: ca. 6 Wochen
Fertigstellung: 2017
Team: 2 Personen

Pflanzen

Heinbuche | Zierlauch | Strahlenanemone | Herbstanemone | Gartenkrokus | Schneeglöckchen |  Div. Tulpen | Narzisse | Christrose | Storchenschnabel | Pfingstrose | Div. Rosen uvm.

Ausstattung

Sitzbank Lärche mit Rückenlehne

Fragen? Kontaktieren Sie uns!